Zurück zur Startseite

Tagestour ins Montafon und nach Walzenhausen (Januar 2011)

Nachdem ich im November des letzten Jahres schon einmal mit der Tageskarte Euregio Bodensee Richtung Heiden und Appenzell unterwegs war, war ich nun nochmals mit dem Ticket ins Montafon und mit der Bergbahn Rheineck-Walzenhausen auf Tour (ins Montafon ist eine weitere Fahrkarte notwendig, es liegt außerhalb der Euregio-Zone). Abweichend zu den anderen Bahnreiseberichten war ich diesmal wiederum in der 2. Klasse unterwegs.

Streckenkarte
Streckenkarte

Zur Abwechslung starten wir heute mit einem Verkehrsmittel, das ich bisher noch in keinem Reisebericht erwähnt habe, nämlich die Fähre von Konstanz nach Meersburg. Leider war das Wetter für die Tour nicht optimal.

Fährehafen Konstanz
Fährehafen Konstanz

Fähre von Meersburg nach Konstanz
Fähre von Meersburg nach Konstanz

Wir sind auf der Fähre "Kreuzlingen", zunächst müssen wir aber noch die entgegenkommende Fähre abwarten, dann geht's los.

Aufenthaltsraum auf der Fähre
Aufenthaltsraum auf der Fähre

Die Überfahrt dauert 15 Minuten, da es doch recht frisch ist, verbringen wir die Fahrt lieber im warmen Aufenthaltsraum.

Einfahrt in den Fährehafen Meersburg
Einfahrt in den Fährehafen Meersburg

Fährschiff Kreuzlingen in Meersburg
Fährschiff Kreuzlingen in Meersburg

Nach der Ankunft in Meersburg steigen wir um auf einen Bus der Seelinie.

RAB-Bus in Friedrichshafen
RAB-Bus in Friedrichshafen

Hier in Friedrichshafen steigen wir um...

IRE in Friedrichshafen
IRE in Friedrichshafen

...auf den IRE, der aus Stuttgart kommt und nach dem Fahrtrichtungswechsel nach Lindau weiterfährt.

Doppelstockwagen im IRE Friedrichshafen-Lindau
Doppelstockwagen im IRE Friedrichshafen-Lindau

ÖBB-Talent in Bregenz
ÖBB-Talent in Bregenz

In Lindau steht schon der Regionalzug nach Bludenz bereit. Unsere Abfahrt verzögert sich aber um einige Minuten, da zuvor noch der verspätete EC München-Zürich die bayerische Bodenseeinsel verlässt. Von der Landeshauptstadt Bregenz geht es dann quer durch Vorarlberg nach Bludenz, der südlichsten Stadt des Bundeslands.

NPZ der Montafonerbahn (mbs) in Bludenz
NPZ der Montafonerbahn (mbs) in Bludenz

In Bludenz steigen wir um auf einen NPZ der Montafonerbahn (mbs). Die Strecke Bludenz-Schruns ist im Eigentum der Privatbahn, die Fahrt durch das Tal bis zur Endstation Schruns dauert knapp 20 Minuten.

Innenraum des NPZ der Montafonerbahn
Innenraum des NPZ der Montafonerbahn

NPZ der Montafonerbahn in Schruns
NPZ der Montafonerbahn in Schruns

Nach der Ankunft in Schruns machen wir einen kleinen Bummel durch den Ort...

Pfarrkirche zum Heiligen Jodok in Schruns
Pfarrkirche zum Heiligen Jodok in Schruns

Die Litz in Schruns
Die Litz fließt Richtung Rhein und Bodensee

Blick auf das winterliche Schruns
Blick auf das winterliche Schruns

Wanderweg bei Schruns
Wanderweg bei Schruns

...und machen anschließend eine kleine Wanderung auf der Höhe Richtung Kaltenbrunnen.

Blick auf das Montafoner Tal

Blick auf das Montafoner Tal
Blick auf das Montafoner Tal

ÖBB-Talent im Montafon
ÖBB-Talent im Montafon

Die Strecke wird abwechselnd von der Montafonerbahn und den ÖBB bedient (teilweise sogar von/nach Lindau), hier fährt gerade der Talent Richtung Schruns vorbei, der uns nachher zurückbringen wird.

Innenraum ÖBB-Talent
Innenraum ÖBB-Talent

Fahrt durch Vorarlberg
Fahrt durch Vorarlberg

Das Wetter ist leider noch nicht viel besser geworden, auch auf der Rückfahrt gibt es eine Mischung aus Schnee und Schneeregen. Diesmal steigen wir schon in Bregenz-Riedenburg um, auch Richtung Schweiz ist ein ÖBB-Talent unterwegs.

Thurbo-GTW in St. Margrethen
Thurbo-GTW in St. Margrethen

Ein Thurbo-GTW bringt uns dann von St. Margrethen nach Rheineck, nach 3 Minuten sind wir schon da.

Rhein in Rheineck
Rhein in Rheineck

Schiffsanlegestelle Rheineck
Schiffsanlegestelle Rheineck

Hier in Rheineck startet die Bergbahn Rheineck-Walzenhausen. Die Zahnradbahn überwindet während der 6-minütigen Fahrt einen Höhenunterschied von 267 Metern. Wenn man nicht gerade in einem der beiden Tunnel ist, gibt es schon von der Bahn aus einen schönen Ausblick über den Bodensee.

Bergbahn nach Walzenhausen in Rheineck
Bergbahn nach Walzenhausen in Rheineck

Innenraum Bergbahn Rheineck-Walzenhausen
Innenraum Bergbahn Rheineck-Walzenhausen

Blick von Walzenhausen über den Bodensee
Blick von Walzenhausen aus nach Nordosten (Oberschwaben)...

Blick von Walzenhausen über den Bodensee
...und Nordwesten (Allgäu, Bregenzer Wald)

Blick von Walzenhausen über den Bodensee

Talfahrt in der RhW-Bahn nach Rheineck
Talfahrt in der RhW-Bahn nach Rheineck

Anschließend fahren wir wieder hinunter nach Rheineck...

Blick aus der Rheineck-Walzenhausen-Bergbahn
Blick aus der Rheineck-Walzenhausen-Bergbahn

Rheintal-Express in Rheineck
Rheintal-Express in Rheineck

...und von dort mit einem RE (Rheintal-Express) nach Rorschach. Von dort fahren wir mit einer S-Bahn zunächst am Seeufer entlang nach Romanshorn und dann durch den Thurgau nach Weinfelden.

Fahrt am Bodenseeufer
Fahrt am Bodenseeufer

2. Klasse im SBB-Interregio
Im SBB-Interregio

In Weinfelden steigen wir schließlich um auf den Interregio aus Biel nach Konstanz. Der Zugbegleiter mustert die Fahrkarte eine ganze Weile und meint dann, so ein Ticket hätte er ja noch nie gesehen, ob die Fahrkarte nicht nur bei der DB gelte? Da ist es dann ganz gut, dass ich den Prospekt mit den Zonenkarten dabei habe.

Euregio-Tageskarte Bodensee
Die Fahrkarten des Tages

zurück zur Startseite


Cover Bahnreiseführer Deutschland »erfahren« und die Vielfalt von Landschaften, Kultur und Geschichte(n) zwischen Sylt und der Zugspitze auf insgesamt rund 12 000 Streckenkilometern erleben! Mein kompakter Reiseführer, erhältlich im Buchhandel, beschreibt den Streckenverlauf aller Fernverkehrsstrecken in Wort und Bild und beleuchtet interessante Aspekte aus Geografie, Geschichte, Politik und Wirtschaft. Kartenausschnitte, Entfernungsangaben und durchgängige Bebilderung machen das Buch zu einem unterhaltsamen Begleiter für alle Eisenbahnreisenden, die wissen wollen, was denn da am Zugfenster vorbeizieht. Besuchen Sie auch meine Seite www.bahnreisefuehrer.de.

Dies ist eine privat betriebene Hobby-Seite. Zum Impressum. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt von verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Counter Besucherzähler